Globale Arbeit für die Schwächsten

Huawei liefert eine passgenaue IT-Lösung zur schnellen Verbindung von Serverräumen für die deutsche Kindernothilfe.

Die Kindernothilfe koordiniert von Duisburg aus ihre globale Arbeit, die mit einem hohen Datenvolumen verbunden ist: Humanitäre Hilfe, Kampagnen und politische Einflussnahme für die Schwächsten unserer Gesellschaft.

Durch den Neubau eines zusätzlichen Verwaltungsgebäudes musste die Kindernothilfe eine schnelle Verbindung zwischen zwei Serverräumen schaffen. Außerdem sollte ein neues redundantes internes Netz zwischen SANs, Servern und Clients implementiert werden – ausgebaut in der Bandbreite von 1 GB auf 10 GB.

Ferner war das zentrale Management eines stabilen, schnellen WLANs gefragt, da das alte Netz mit Access Points verschiedenster Hersteller versehen und nicht über einen Access Controller zentral steuerbar war. Bei Ausfall eines AP hatte eine komplette Etagenseite kein WLAN mehr. Die Signalstärke variierte zudem sehr stark.

Kindernothilfe überzeugt von Huawei-Technologie

Die passgenaue Lösung kommt von Huawei

Zunächst wurden die nicht erweiterbaren älteren 3COM-Switches in beiden Rechenzentren durch redundante Switches ersetzt: je ein S6700 und zwei energiesparende S5700 pro Serverraum für die Server sowie für die Clients vier S1700 – ein Access-Switch speziell für kleinere und mittlere Betriebe. Die herausragenden S6700 sind 10G-Switches der nächsten Generation. Branchenweit am leistungsstärksten und bis zu 24 oder 48 Ports mit maximaler Datenübertragungsrate. In Internet-Datenzentren liefern sie als Access-Switches einen Zugriff von 10G/s. Sie können aber auch eine Server-Datenverkehrsbündelung mit 10 G/s in einem Campus-Netzwerk bieten.

Das alte und neue Verwaltungsgebäude der Kindernothilfe wurde dann in einem zweiten Schritt mit modernstem WLAN ausgestattet. Die vorhandenen APs unterschiedlichster Hersteller wurden ausgetauscht, gleichzeitig ein zentraler Access Controller installiert.

„Die von Huawei angebotene Lösung entspricht genau unseren Vorstellungen“, sagt Andreas Fischer, EDV-Leiter der Kindernothilfe. Mehr noch: „Der Aufwand für die Administration konnte deutlich gesenkt werden.“ Denn Huaweis neue IT bietet nicht nur eine höhere Performance im LAN sowie die redundante Auslegung der Switches untereinander (SmartLink) – sie ermöglicht auch ein zentrales Management im WLAN.

„Die LAN-Switche erfüllen voll und ganz unsere Anforderungen an Geschwindigkeit und Sicherheit“, lobt Andreas Fischer. „Die Anwender sind auch hoch zufrieden mit der neuen Stabilität des WLANs.“

Dank Huawei ist die Kindernothilfe mit ihren über 1.000 ehrenamtlichen und festangestellten Mitarbeitern bestens verbunden: weltweit und im Hauptquartier.

Ein Best Case, der uns ganz besonders freut.

Sollten Sie Fragen zu unseren Produkten oder weiteren Themen haben, freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Infobox

Alle Informationen zur Kindernothilfe finden Sie hier:

Kindernothilfe