Wichtiges „Bekenntnis“ zum deutschen Markt: Huawei wird Mitglied im öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekt Logistics Alliance Germany.

Huawei Technologies Deutschland ist neues Mitglied der Logistics Alliance Germany (LAG). Bereits Ende April überreichte Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur die Mitgliedsurkunde dem CEO von Huawei Deutschland, Kevin Hu, im Berliner Amtssitz des Ministeriums.

Die Logistics Alliance Germany (LAG) ist ein öffentlich-privates Partnerschaftsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und der deutschen Logistikwirtschaft, mit dem Ziel, den Logistikstandort Deutschland unter dem Motto Logistics made in Germany im außereuropäischen Ausland zu vermarkten.

Hafen und Frachter

Bisherige Mitglieder sind unter anderem die Deutsche Bahn AG, die Deutsche Post DHL Group, Kühne Logistics University sowie der Hafen Hamburg Marketing e. V. und der Hafen Duisburg.

„Ich freue mich, dass die Logistics Alliance Germany Huawei als neues Mitglied gewinnen konnte. Mit fast 60 Mitgliedsunternehmen ist die LAG zu einem Gütesiegel geworden, mit dem wir sehr erfolgreich im außereuropäischen Ausland für den Logistikstandort Deutschland und seine Unternehmen werben. Von der Kooperation mit unterschiedlichsten Unternehmen der Allianz profitieren alle LAG-Partner“, sagte Dorothee Bär, die auch als Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik zuständig ist, im Rahmen der Zeremonie.

Die LAG dient per Eigendefinition als „zentrale Informations- und Anlaufstelle für Unternehmen aus dem Ausland bei der Suche nach kompetenten Partnern aus den Reihen der deutschen Logistikwirtschaft“ und ist auf allen wichtigen Zielmärkten präsent. Zu den Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Projekts gehört es, Plattformen zum Interessensaustausch auf internationalen Leitmessen zu etablieren und bilaterale Gespräche mit potentiellen Kunden zu führen.

Auch Huawei Deutschland CEO Kevin Hu betont die Bedeutung der Mitgliedschaft: „Wir unterstreichen mit dem Beitritt zur Logistics Alliance Germany das Bekenntnis zum deutschen Markt. Unsere weltweiten Erfahrungen aus globalen IT- und IoT-Logistik-Projekten können so effizient mit den Anforderungen und Innovationen der deutschen Branchenvertreter verbunden werden. Huawei möchte mit seinem Engagement einen Beitrag zur technologischen Entwicklung der Logistikbranche leisten.“

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen