Hyperkonvergenz in der IT erleichtert die Cloudifizierung

Teil 2: Mit dem FusionCube bringt Huawei eine hyperkonvergierte IT-Infrastruktur für das Cloud-Zeitalter auf den Markt. Im ersten Teil unserer Artikelserie wurde das Konzept der hyperkonvergierten IT erklärt. Im zweiten Teil werden die spezifischen Eigenschaften der Lösung beschrieben und Beispiele für ihren Einsatz gezeigt.

Als Unterstützer offener Architekturen präsentierte Huawei anlässlich der CeBIT 2016 seine neusten Updates. Der Huawei FusionCube führt gänzlich neue Möglichkeiten ein. Die firmeneigene Innovation ist eine weitere auf der beeindruckenden Liste bedeutender Launches.

Auf Basis derselben Hardware-Plattform wurden ebenfalls der FusionCube 9000 und der FusionCube 6000 entwickelt. Während beide Lösungen für schnellere Abläufe in Storage- und Virtualisierungsszenarien sorgen, sind sie jeweils für unterschiedliche Anforderungsprofile ausgelegt. Der FusionCube 6000 ist auf kleinere Kunden ausgerichtet, die Cloud- und Virtualisierungsumgebungen aufbauen und managen möchten und sich Flexibilität für späteres Wachstum wünschen. Der FusionCube 9000 ist für größere Kunden geeignet, die eine höhere Performance und Skalierbarkeit benötigen.

Der Huawei FusionCube ist eine hyperkonvergierte IT-Infrastruktur.

Der „Cube“ umgeht Performance-Flaschenhälse

Der „Cube“, wie er oft genannt wird, hat drei Eigenschaften, mit denen er Datenbank- und Storage-Anwendungen beschleunigen und optimieren kann. Die Nutzung von FusionStorage verringert Engpässe, verbessert die Brandbreite des Speichers und erhöht die Lese/Schreib-Leistung. Bis zu 56 Gbps für Non-Blocking-Netzwerke können durch den Gebrauch von InfiniBand erreicht werden. PCIe SSD-Karten beschleunigen die Lese/Schreib-Leistung.

Neben dem Anstieg in der Gesamtperformance wird auch die Wirtschaftlichkeit der Datenbanklösung deutlich verbessert. Im Falle des Unternehmens Sinopec, welches die FusionCube SAP HANA-Lösung einsetzte, wurde die Belastungsdauer der Datenbank um 60 Prozent reduziert, die Zeit für den Datenupload sank von vier Stunden auf 30 Minuten. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit wird um ein Mehrfaches erhöht, meist zwischen dem Vier- und Sechsfachen. Diese Verbesserungen führen zu einem wesentlichen Wachstum im Sales-Bereich, in der Finanzanalyse, der Entscheidungsfindung, bei betrieblichen und anderen Aktivitäten.

In Bezug auf Virtualisierungsanwendungen bietet Huawei eine private Enterprise-Cloud-Architektur an, welche die Basis des „IT in einem Gerät“-Modells formt. Geschützte Management-Software erreicht ein vereinheitlichtes Management und einen vereinfachten Betrieb und Instandhaltung. Die vorintegrierte, validierte und für Arbeitsbelastung optimierte Lösung verkürzt die Einrichtung deutlich. Mit der „Scale-Out-Architektur“ sind modulare Designs, und damit eine schnelle Expansion der Kapazitäten, möglich. Unternehmen können so ganz leicht Cloud-Dienste mit vorher nie gesehener Agilität und Effektivität in Anspruch nehmen. Als großer Befürworter von offenen Ökosystemen hat Huawei mit seinen hyperkonvergierten Systemen ein breites Angebot an Plattformen geschaffen, das auch das eigens entwickelte System FusionSphere zusätzlich zu Produkten anderer Hersteller wie VMware und KVM unterstützt.

Hier wird der FusionCube erfolgreich genutzt

Eine weitere Erfolgsgeschichte ist die von Huawei und COFCO Coca Cola: Mit dem FusionCube wurde im Unternehmen eine private Cloud-Plattform geschaffen. Verschiedene Ressourcen wurden dazu auf einer Plattform zusammengebracht, von Enterprise Resource Planning (ERP) und Kundenbeziehungsmanagement (CRM) zu Office Automation (OA), dem E-Mail-Programm und Subsystemen im Personalmanagement.

Die betriebliche Effizienz stieg um 300 Prozent, während die Lösung über 70 Prozent Platz im Serverraum einsparte. Der bereits weitgehend durch die Industrie getestete FusionCube hält sein Versprechen, das Beste aus bestehenden IT-Ressourcen herauszuholen und gleichzeitig Flexibilität in der Nutzung der Systeme zu ermöglichen. Huaweis FusionCube wird im öffentlichen und im Finanzsektor eingesetzt, im Bereich der Fertigung, der Bildung, im Einzelhandel, der Telekommunikation und vielen weiteren Branchen. Der FusionCube schafft einen messbaren Wert für Kunden und ist ein Wegbereiter für Unternehmen und ihre Nutzung von Cloud-Diensten.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen