Auf der HUAWEI CONNECT 2016 stellte das Unternehmen gemeinsam mit Partnern neue Lösungen und Forschungsergebnisse vor.

Auf der HUAWEI CONNECT 2016 in Schanghai rückte das Industrial Internet of Things (IIoT) in den Fokus. Industrie-Clouds integrieren digitale Technologien in den Geschäftsalltag. Technologieunternehmen müssen sich jetzt neu aufstellen, um in naher Zukunft durch offene Business-Ökosysteme erfolgreich am Markt bestehen zu können.

Im Rahmen der HUAWEI CONNECT 2016 hat Huawei gemeinsam mit Accenture und der Schindler Group eine Reihe neuer Lösungen angekündigt und zugleich die neusten Forschungsergebnisse zur branchenübergreifenden digitalen Transformation vorgestellt, welche in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Forrester erarbeitet wurden.

In der heutigen, digitalen Welt arbeitet Huawei eng mit seinen Partnern zusammen, um innovative IT-Lösungen zu entwickeln, die es Kunden weltweit ermöglichen, die digitale Transformation voranzutreiben und sich an die Spitze des Trends zu setzen. Durch den klaren Fokus auf kundenorientierte Lösungen und starke Partnerschaften kann Huawei seiner Führungsrolle in der Branche gerecht werden und das Wachstum der Enterprise Business Group (Enterprise BG) vorantreiben.

Neue Möglichkeiten durch branchenübergreifende Integration neuer IT schaffen

In seiner Keynote auf der HUAWEI CONNECT sagte Yan Lida, Präsident der Huawei Enterprise BG: „Das Aufkommen ausgereifterer digitaler Technologien und zunehmende Skaleneffekte führen weltweit zur Disruption in vielen Branchen. Firmen, die sich diese Disruption zu eigen machen und neue IT-Lösungen anwenden, um den digitalen Wandel voranzutreiben, haben die Möglichkeit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu erlangen.“

Die Industrie-Cloud ist ein geschäftsorientierter digitaler Wandel und weitaus mehr als die schlichte Kombination aus Cloud und Industrie – es handelt sich vielmehr um die Integration von Technologien in den Geschäftsalltag. Die Produktion, Übertragung und Analyse von Daten wird der Kern von digitalisierten Unternehmen der Zukunft sein. Diese Firmen benötigen eine IT-Infrastruktur, die die Cloud-Pipe-Device-Strategie sowie eine offene, flexible, agile und sichere Plattform integriert. So können enge Partnerschaften aufgebaut und umfangreiche Anwendungen entwickelt werden sowie ein innovatives Win-Win-Ökosystem geschaffen werden, welches den digitalen Wandel von Unternehmen vorantreiben wird.

Während der Pressekonferenz mit dem Thema „Leading New ICT, Powering Digital Transformation“ sagte Diana Yuan, Präsidentin der Marketing and Solutions Sales bei Huawei Enterprise BG: „Die Huawei Enterprise BG ist seit jeher kundenorientiert, gibt Verbrauchern die Möglichkeit, geschäftlich erfolgreich zu sein und treibt unser eigenes Wachstum innerhalb unseres Konzerns voran. Mit mehr als 400 Partnern weltweit, wie z. B. Accenture, SAP, General Electric (GE), T-Systems, Hexagon, Honeywell, Infosys, Siemens und Alston, liefert Huawei nun die führenden IT-Lösungen und Plattformen, welche die Cloud-Pipe-Device-Strategie integrieren und Kunden dazu befähigen, neue Geschäftsmodelle zu erschließen sowie ihre Agilität und Effizienz zu steigern.“

Um diesen Wandel zu beschleunigen, hat Huawei weltweit zehn vernetzte Open Labs eröffnet, die den schnellen Dialog über Geschäftsmodelle, Marktbedürfnisse und Technologielösungen in verschiedenen Märkten vereinfachen. Wir sind stolz darauf, dass unsere Strategien und Lösungen weltweit die Anerkennung der Kunden erfahren.“

Offene IT-Ökosysteme ermöglichen neue Geschäftsmodelle

Huawei veröffentlichte ein Whitepaper mit dem Titel „Business and Technology Leadership in Post-Digital Era“, welches vom weltweit führenden Marktforschungsunternehmen Forrester erarbeitet wurde. Bei der Veröffentlichung sagte Nigel Fenwick, Vice President und Chefanalyst von Forrester: „Technologieunternehmen, die ihre Kunden in den Mittelpunkt stellen, werden die Unternehmen der Zukunft sein. Firmen benötigen eine vollständige Transformation ihrer Geschäftsmodelle. Entscheidungsträger von Unternehmen müssen verstehen, dass digitale Business-Ökosysteme Treiber neuer Ertragsmodelle sind. Unternehmen müssen ihre Dienste mit offenen APIs, kontinuierlichen Innovationen und Cloud-Plattformen agiler machen. Darüber hinaus müssen Unternehmen offene Plattformen für die Cloudifizierung ihrer Kerngeschäftsprozesse, die Datenanalyse und technische Einblicke bauen.“

Gemeinsame Lösung von Huawei und Accenture vereinfacht die Cloudifizierung

Huawei und sein globaler strategischer Partner Accenture haben gemeinsam eine Cloud-Lösung für Unternehmen herausgebracht. Zusammen bieten sie verifizierte SAP- und Oracle-Lösungen, die auf der FusionCloud-Lösung von Huawei basieren und für die Kernanwendungen der globalen Enterprise Kunden einen ganzheitlichen Service bieten. In den letzten zwei Jahren haben Experten von Huawei und Accenture Seite an Seite zusammengearbeitet, um Cloud-Lösungen für Unternehmen zu entwickeln, die den Kunden helfen, große Kapitalinvestitionen in der IT-Abteilung zu reduzieren und flexible und anpassbare Systemanforderungen zu erfüllen.

Das Internet der Dinge ermöglicht intelligentere und sichere Aufzugstechnik.

Partnerschaften im Bereich Internet der Dinge ermöglichen intelligentere und sichere Aufzugstechnik

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lux Research berichtete, dass das globale industrielle Internet der Dinge (IIoT) bis 2020 schätzungsweise 151 Milliarden US-Dollar Wert sein wird. Das IIoT beinhaltet Maschinenparks und Industrieprodukte, ein typisches Beispiel dafür ist das Internet of Elevators & Escalators (IoEE).

Auf der HUAWEI CONNECT 2016 verkündete Huawei eine erste Kooperation mit der Schindler Group, einem weltweit führenden Hersteller von Aufzügen, um eine Connected Elevators-Lösung zu entwickeln, die offen, flexibel und skalierbar ist. Diese Lösung unterstützt die einheitliche Verbindung und das Management der über eine Millionen Fahrstühle der Schindler Group weltweit. Die IoT-Technologie übermittelt die Betriebsdaten der Fahrstühle in Echtzeit, um eine Datensimulation der Aufzüge zu ermöglichen, die die präventive Wartung durch eine cloudbasierte Analyse von Big Data möglich macht. Während die Sicherheit der Aufzüge erheblich verbessert wird, können die Betriebskosten der Aufzüge weitestgehend gesenkt werden.

In der sich schnell wandelnden digitalen Welt wird Huawei mit seinen wichtigsten Partnern weltweit umfangreich kooperieren, um ein erfolgreiches Ökosystem aufzubauen. Huawei wird eng mit seinen Kunden zusammenarbeiten, um einen digitalen Wandel voranzutreiben, der die konkreten Bedürfnisse der Industrie erfüllt und eine besser vernetzte Welt erschafft.

Über HUAWEI CONNECT 2016

HUAWEI CONNECT fand vom 31. August bis zum 2. September 2016 in Schanghai statt. Veranstaltungsorte waren das Expo Center, die Mercedes-Benz Arena sowie das Shanghai World Expo Exhibition und Convention Center. Die Konferenz wurde von über 20.000 Spitzenvertretern der Branche besucht, die sich über eine besser vernetzte Welt und den digitalen Wandel verschiedener Branchen austauschten.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen