Gemeinsam für Gigaband

Anlässlich des Broadband World Forums (BBWF) hat Huawei ein White Paper zum Thema Gigaband Network Development vorgestellt. Es ist das erste White Paper, das die Entwicklung von Gigaband-Netzwerken mit höherer Effizienz und geringeren Kosten verhandelt. Huawei stärkt damit die Entwicklung der globalen Gigaband-Industrie.

In Gesellschaft und der IT-Industrie herrscht Konsens darüber, dass die Gigaband-Technologie innerhalb der kommenden zehn Jahre zur Grundlage einer wichtige globale Entwicklung wird, in dessen Zentrum soziale und wirtschaftliche Aspekte stehen werden. In den vergangenen zwei Jahren hat Huawei u.a. Umfragen durchgeführt, um zu untersuchen, wie den Herausforderungen in der Gigaband-Entwicklung begegnet werden kann. Die dank eines großen Expertenteams gewonnenen Ergebnisse aus zehn Jahren Ultra-Broadband-Entwicklung und -Forschung stellt Huawei nun im Rahmen des White Papers „Gigaband Network Development“ vor.

Das White Paper umfasst weltweit typische Cases von „Fiber to the Home“ (FTTH) über Kupferkabel und Koaxialkabeln bis hin zu drahtlosen Zugriffsarten. Ebenso werden die Kosten und eine effiziente Umsetzung diskutiert. Die Durchschnittskosten aktiver Geräte wie das Optical Line Terminal (OLT) und die Optical Network Unit (ONU) in FTTH machen nur einen kleinen Anteil von weniger als zehn Prozent der Gesamtkosten von Ultra-Broadband-Access aus.

Synergien, Allianzen und Innovation

Im Rahmen der Konstruktion von Infrastruktur-Netzwerken wird auf Strategien zur Kostenreduzierung, zur Effizienzsteigerung und  zur Steigerung der Durchdringungsrate hingewiesen. Lösungsvorschläge sind: Infrastruktursynergien, Kooperation und Industrieallianzen, Monetisierung der Elektrizitätsinfrastruktur, Optimierung von Sonderbauverordnungen, Businessinnovation, Netzwerkplanungstools, Ressourcensteuerung, innovative Ingenieurstechnologie und Liefermanagement.

Das White Paper hebt zudem hervor, dass bestehende Kupfer- und Koaxialnetzwerke weiterhin wertvolle Ressourcen darstellen und Betreiber damit die Entwicklung ihrer Netzwerke reibungslos vorantreiben können. Zudem wird die koordinierte Anwendung von drahtgebundenen sowie drahtlosen Verbindungen zusammengefasst. Sie zeigt auf, dass der Backhaul von Mikrowellen-Betreibern dabei hilft, geografische Barrieren in verdrahteten Netzen zu überwinden und somit bis zu zehn Gb/s an Bandbreite anzubieten.

Das White Paper „Gigaband Network Development“ hilft grundlegende Probleme in der Entwicklung von Gigaband-Netzwerken zu verstehen. Beaufsichtigende Institutionen, Betreiber und Anbieter werden ermutigt, gemeinsam am Erfolg von Gigaband zu arbeiten. Huawei möchte diese Gelegenheit nutzen, um mit weltweit führenden Industriepartnern eine besser vernetzte Welt zu erschaffen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen